Gehirn-Gesundheit, Alzheimer-Prävention, Lebensstil, Bredesen

Heute breitet sich in der Welt eine Epidemie von Hirnerkrankungen wie Depression, Angststörungen, Burnout, Autismus, Multiple Sklerose, Demenz, Parkinson und viele andere. Psychiater und Ärzte können diese Krankheiten nicht heilen, sondern nur die Symptome mildern. Diese psychische Störungen  sind Reaktionen des Gehirns auf  eine Vielzahl von Mängeln im Geist-Körper Kontinuum.  Wenn man diese zugrunde liegenden  Mängel behebt, kann die normale gesunde Gehirnfunktion wiederhergestellt werden.

 

Die Alzheimer Demenz

Die Demenz, eine altersbedingte Veränderung der Hirnfunktion, ist auch auf Geist-Körpermängel zurückzuführen. Alzheimer ist die weitaus häufigste Demenzform. Er beinhaltet Vergesslichkeit, Orientierungsschwäche, deutlicher Verlust geistiger Leistungen und des Zeitgefühls bis hin zu dauerhaften Störungen der Sprache und Orientierungslosigkeit. Die Alzheimer Demenz ist die häufigste Demenzform und nimmt heute bedrohlich zu. Nach 65 verdoppelt sich die Alzheimerhäufigkeit alle 5 Jahre. Jede zweite Person über 85 Jahre muss mit Erkrankung an Alzheimerdemenz rechnen, aber auch jüngere Leute sind betroffen.


Die verbreitete Meinung, dass Alzheimer unheilbar sei, kann nach aktuellem Wissensstand widerlegt werden! 
Die Alzheimer Demenz ist kein unabwendbares Schicksal!

Klinische Untersuchungen von Dr. Dale Bredesen (Professor in Neurologie) und Team (USA) mit 120 Patienten zeigen, dass Alzheimer vermeidbar und in  frühem Stadium sogar heilbar ist! 


Wissenschaftlich gesichert und anerkannt ist, dass die folgenden Risikofaktoren die Alzheimer Demenz, alleine oder zusammen wirkend, verursachen können:

die stille Entzündung, genetische Veranlagungen, Kopftrauma, Probleme der Blutversorgung, Umweltgifte, psycho-mentales Ungleichgewicht, Stress, Inaktivität,Blutzuckerprobleme, Ungleichgewichte des Immunsystems, Infekte und Schlafprobleme, sowie das Altern.

 

Die Alzheimer-Krankheit ist ein Prozess, und dieser braucht  20-30 Jahre bis erkennbare Symptome erscheinen! Um Alzheimer zu vermeiden, sind mehrere Lebensstil Veränderungen notwendig, und dies so früh wie möglich!  Die Vorsorgeuntersuchungen zur Abklärung des Alzheimerrisikos sollten bereits ab 50 eingeleitet werden, damit rechtzeitig mit der Prävention begonnen werden kann. Dies gilt insbesondere für Menschen, die Alzheimererkrankte in der Familie haben. Die Prävention von Alzheimer ist eine meiner Kernkompetenzen. Als Träger des ApoE4-Allel Gens besteht bei mir ein erhöhtes Risiko, an Spät-Alzheimer zu erkranken. Deshalb beschäftige ich mich schon seit längerer Zeit mit Alzheimer-Prävention.

Mein Ansatz beruht sowohl auf Lebensstil-Massnahmen als auch auf biochemischen und biologischen Vorsorge- und Kontrolluntersuchungen, ähnlich wie das  ReCODE Protokoll von Dale Bredesen.

 

 Alzheimer-Prävention (pdf)

 

Mehr über Alzheimer-Prävention erfahren Sie auf meiner Homepage www.alzheimer-praevention.ch

 

 Andere Gehirn-Krankheiten

Andere Hirnerkrankungen wie MS, Parkinson, Autismus, ADHD, Depression, Bipolare Störung, Schizophrenie etc., lassen sich mit Lebensstil Medizin auch vermeiden und erfolgreich behandeln. Hier ist eine Zusammernstellung darüber:

Gehirn-Gesundheit (pdf)

 Multiple Sklerose überwinden

Mit dem revolutionären 7-Schritte-Behandlungsprogramm von Prof. Dr. Jelinek, beschrieben in seinm Buch "Multiple Sklerose überwinden" konnten Tausende von Betroffenen in der ganzen Welt den Verlauf ihrer MS Erkrankung zum Besseren wenden und ihre Gesundheit optimieren.  Die Methode beruht auf die Optimierung des Lebensstils:

  • gezielte Ernährung und geeignete Nahrungsergänzungsmittel
  • 0ptimale Bewegung
  • erfolgreiche Stressbewältigung
  • genügend Schlaf
  • Vermeidung der Toxine aus Rauchen, Trinken und Umwelt

Hier können Sie die Buchbesprechung von Dr.med. Peter Fischer, Leibarzt der Königin Elisabeth 2nd lesen